Home
Sprechzeiten und Termine
Praxisspektrum
Notfälle, Notdienst und Urlaub
Rezepte und Formulare
Unser Team
Praxisräume
Lehre, Fortbildung, Qualität
Anfahrt
Corona / COVID-19
Interessante Links
Impressum
Datenschutz


_____________________________________________________________

Impfung gegen COVID-19


Information für alle mit AstraZeneca-Impfstoff vorgeimpfte Personen:

Am 2.7.2021 hat die STIKO die Impfempfehlungen für Menschen geändert, die eine Erstimpfung mit dem Impfstoff von Astra Zeneca erhalten haben. Wir haben das auch nur aus der Presse erfahren! AstraZeneca-Impfungen sollen zukünftig nicht mehr als Zweitimpfungen gegen das Corona-Virus durchgeführt werden, sondern statt dessen auf mRNA-Impfstoffe (Biontech/Moderna) zurückgegriffen werden. Gleichzeitig wurde über die mögliche Verkürzung des Impfabstandes auf mindesten 4 Wochen informiert.

Diese Empfehlung wurde öffentlich, ohne dass geklärt wurde, wie das umgesetzt werden kann. So ist zum Beispiel noch nicht klar, ob dafür kurzfristig überhaupt ausreichend Impstoff für die Praxen zur Verfügung steht.

Wir bemühen uns für alle, die eine Erstimpfung mit AstraZeneca bekommen haben eine Zweitimpfung mit Biontech zu ermöglichen. Die für den Juli vergebenen Impftermine bleiben unverändert bestehen. Eine Verkürzung des Impfintervalls ist so kurzfristig leider nicht mehr möglich.

Impfwarteliste:

Inzwischen hat sich die Situation auf unserer Warteliste etwas entspannt, so dass wir diese wieder öffnen können. Falls Sie Interesse an einem Impftermin haben und auf die Warteliste aufgenommen werden möchten, schreiben Sie uns bitte eine Mail an folgende Email-Adresse:
coronaimpfung@praxis-vor-dem-tore.de

Bitte vermeiden Sie telefonische Anfragen, da diese unsere Telefonleitungen blockieren und erkrankte Patienten uns dann nur erschwert erreichen können. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Bitte nutzen Sie auch die Impfangebote anderer Anbieter.
Haben Sie eine chronische Erkrankung und gehen regelmäßig zu einem Facharzt, dann fragen Sie unbedingt auch in diesen Praxen nach einem Impftermin. Es impfen nicht nur die Hausarztpraxen, auch viele Fachärzte nehmen am Coronaimpfprogramm teil.

Frauen, die regelmäßig einen Gynäkologen z.B. für Früherkennungsuntersuchungen aufsuchen, können auch dort in der Regel geimpft werden.

Registrieren Sie sich im Impfzentrum in Northeim für einen Termin. Impftermine werden nur über das Land vergeben. Ein Eintrag ist telefonisch über die kostenlose Rufnummer 0800 99 88 665 sowie online unter www.impfportal-niedersachsen.de möglich.

Wenn Sie in einem größeren Betrieb arbeiten, fragen Sie beim Betriebsarzt nach, ob dort Impfungen durchgeführt werden.

Achten Sie in der Presse auf Miteilungen, ob in Ihrer Gemeinde ein mobiles Impfteam unterwegs ist und Termine vergeben werden. Falls Sie außerhalb unserer Praxis einen Impftermin bekommen und auf unserer Warteliste stehen, informieren Sie uns bitte, damit wir die Wartezeit für andere Patienten verkürzen können.

Vielen Dank

Ihr Praxisteam    

____________________________________________________________

Elektronisches Impfzertifikat für Smartphones


Auch in unserer Praxis stellen wir ein elektronisches Impfzertifikat bei vollständig durchgeführter COVID-19-Impfung aus. Wenn sie bei uns oder in einer anderen Einrichtung (Impfzentrum, Betriebsarzt...) vollständig geimpft wurden und das elektronische Impfzertifikat mit Barcode verwenden möchten, wenden Sie sich bitte an die Mitarbeiterinnen an der Rezeption.

_____________________________________________________________

Besuch in unserer Praxis während der Pandemie


Unsere Praxis ist zu den gewohnten Sprechzeiten geöffnet. Während der Pandemie bleibt die Praxistür geschlossen. Bitte klingeln Sie und warten Sie bis eine Mitarbeiterin Sie einläßt. Falls Sie mit anderen Patienten vor der Praxis warten müssen, halten Sie unbedingt genügend Abstand, mindestens 2 Meter.

Tragen Sie außerhalb ihrer Wohnung und auch wenn Sie zu uns kommen immer einen Mundschutz. Dies muss nicht unbedingt ein industriell hergestellter sein.

Das Virus verbreitet sich über Tröpfcheninfektion beim Sprechen, Husten und Niesen. Gehen Sie nur aus dem Haus, wenn es sich nicht vermeiden läßt, waschen sie sich häufig die Hände, mindestens 30 Sekunden mit Wasser und Seife, ein Desinfektionsmittel ist nicht nötig. Husten und Niesen Sie in die Ellenbeuge.

In den allermeisten Fällen in Deutschland verläuft eine Coronaansteckung symptomfrei bis milde mit Erkältungssymptomen, Halsweh, Husten und Abgeschlagenheit. Die Symptome klingen in der Regel folgenlos ab. Gefährlich werden kann die Krankheit aber besonders älteren Menschen und chronisch Kranken mit geschwächtem Immunsystem (Patienten mit Krebs, Asthma, COPD oder anderen schweren chronischen Erkrankungen).

Wenn Sie Kontakt zu einem Menschen hatten, der eine hohe Wahrscheinlichkeit einer Infektion hat und sie haben Symptome eines grippalen Infektes mit Fieber und Husten, dann empfehlen wir Ihnen:

1. Rufen Sie uns umgehend in der Praxis an. Wir besprechen gemeinsam mit Ihnen zuerst am Telefon das weitere Vorgehen.

2. Dieses gilt auch für den Fall, dass Sie als Betroffener bereits vor unserer Praxistür stehen – alternativ können Sie dann auch 3 x klingeln und warten, bis wir Sie oder den Betroffenen dort abholen.  Wir verfügen in unserer Praxis über einen isolierten Wartebereich, um Ansteckungen zu verhindern.   

BITTE NICHT OHNE VORANMELDUNG IN DIE PRAXIS KOMMEN!

______________________________________________________________

Corona-Abstriche


Wir führen in unserer Praxis Abstriche auf COVID-19 durch. Beim Abstrich mit Nachweis des Virusantigens erfolgt dies per Schnelltest, so dass Sie nach wenigen Minuten das Ergebnis erfahren. Beim PCR-Abstrich wird die Virus-DNA laborchemisch nachgewiesen. Das Ergebnis liegt in der Regel am nächsten Tag vor.

Der Antigen-Abstrich per Schnelltest ist für Menschen, die keine Symptome haben nur bedingt geeignet, da dieser in der Regel erst nach Symptombeginn positiv wird. Das Virus muss also in größerer Konzentration in der Schleimhaut vorliegen. Mit dem PCR-Abstrich lassen sich auch bei asymptomatischen Personen Viren nachweisen. Er wird auch verwendet, wenn Patienten Symptome zeigen, die auf Corona hinweisen, oder Kontakt zu Infizierten hatten. In diesem Fall werden die Kosten durch die Krankenkasse getragen.

Abstriche, die aus anderen Gründen erfolgen, z.B. vor und nach Reisen oder zu beruflichen Zwecken, führen wir nur als Selbstzahlerleistung durch. Die Kosten belaufen sich ja nach Test ca. zwischen 40 und 60 €.

Wir nehmen nicht an der kostenlosen Bürgertestung teil. Hierfür fehlen uns die personellen und räumlichen Kapazitäten.

Bürgertestungen werden in Hardegsen im Testzentrum in der Seniorenwohnanlage Paschenburg angeboten: montags bis freitags 8 bis 11 Uhr, montags, dienstags und donnerstags 14 bi 17 Uhr und am Samstag von 10-12 Uhr.

Weiter testet das mobile Testteam des ASB an unterschiedlichen Tagen und Standorten in Hardegsen und umliegenden Gemeinden. Die Termine und Testorte erfahren Sie auf der Internet-Seite der Stadt Hardegsen: www.hardegsen.de