Home
Sprechzeiten und Termine
Praxisspektrum
Notfälle, Notdienst und Urlaub
Rezepte und Formulare
Unser Team
Praxisräume
Lehre, Fortbildung, Qualität
Anfahrt
Infos für Patienten
Interessante Links
Impressum
Datenschutz




Die Deutsche Gesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin (DEGAM) ist die wissenschaftliche Fachgesellschaft der Hausärzte. Ein Tätigkeitsschwerpunkt der DEGAM ist die Entwicklung von Diagnostik- und Behandlungsleitlinien nach evidenzbasierten Kriterien für die hausärztliche Arbeit. Patienteninformationen finden Sie hier:

www.degam.de/patienteninformationen.html


Patientenleitlinien sind gut verständliche, medizinische Informationen, die Ihnen helfen können, Krankheiten, Untersuchungs- und Behandlungsmethoden besser zu verstehen. Eine Seite, auf der Sie unabhängige und nicht kommerzielle Informationen zu einer Reihe von Erkrankungen finden, ist diese Seite der Universität Witten/Herdecke:

www.patientenleitlinien.de


Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit. Es ist die zentrale Einrichtung der Bundesregierung auf dem Gebiet der Krankheitsüberwachung und –prävention. Die Kernaufgaben des RKI sind die Erkennung, Verhütung und Bekämpfung von Krankheiten, insbesondere  Infektionskrankheiten. Es informiert und berät die Fachöffentlichkeit sowie zunehmend auch die breitere Öffentlichkeit unter anderem über relevante Infektionskrankheiten, Impfungen und Hygiene:

www.rki.de


Die Abkürzung „IGeL“  steht für „Individuelle Gesundheitsleistung“.  Das sind die Leistungen, die nicht von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen werden. Der IGeL-Monitor wird von einem Team erstellt, das die angebotenen Leistungen nach ihrem Nutzen für den Patienten bewertet. Initiator und Auftraggeber des IGeL-Monitors ist der Medizinische Dienst des Spitzenverbandes Bund der Krankenkassen e.V. (MDS):

www.igel-monitor.de/index.html


Das IQWiG ist ein unabhängige Einrichtung, die die Qualität der Patientenversorgung in Deutschland verbessern helfen soll. Seine Aufgaben sind unter anderem die wissenschaftliche Bewertung des aktuellen medizinischen Wissensstandes und die Bereitstellen allgemeinverständlicher Gesundheitsinformationen für Bürger und Patienten. Mit der Veröffentlichung von "Gesundheitsinformation.de" erfüllt das IQWiG einen Teil seines gesetzlichen Auftrages zur Aufklärung der Öffentlichkeit in gesundheitlichen Fragen. Die Website richtet sich mit einem breiten Themenspektrum an erkrankte wie gesunde Bürgerinnen und Bürger:

www.gesundheitsinformation.de/startseite.2001.de.html


Auf der Seite des Hausärztverbandes Bremen  finden Sie viele nützliche Informationen rund um das Thema Hausarzt mit Patienteninformationen zu den verschiedenen Krankheiten und Gesundheitsstörungen, Links zu lesenswerten Presseartikeln und vieles mehr rund um die Hausarztpraxis:

www.hausaerzteverband-bremen.de/Downloads-und-Links.376.0.html


Zur Früherkennungsuntersuchung des Prostata-Krebs finden Sie hier eine Seite, die als Entscheidungshilfe dienen kann, ob „Mann“ den Test durchführen sollte oder nicht:

www.psa-entscheidungshilfe.de


„Choosing Wisely“ bedeutet soviel wie „sorgfältige Auswahl“. Diese Internetseite wurde ursprünglich von der National Physicians Alliance der USA konzipiert und bewertet unabhängig von kommerziellen Interessen nur nach wissenschaftlichen Kriterien die unterschiedlichsten Diagnostik-, Präventions- und  Behandlungsverfahren. Dabei geben sie klare Empfehlungen, welche Verfahren unnötig sind und für den Patienten keinen Nutzen haben. Allein schon die Empfehlungen der "American Academy of Family Physicians" sind lesenswert. Hier erfahren Sie u.a., dass ein Röntgenbild bei einfachen Rückenschmerzen in den ersten 6 Wochen keinen zusätzlichen Informationsgewinn bringt und Antibiotikatherapien bei Nebenhöhlenentzündungen die Krankheitsschwere und  –dauer nicht beeinflussen:

www.choosingwisely.org/doctor-patient-lists/


Falls Sie einen medizinischen Befundbericht verstehen wollen, Ihnen aber die nötigen Kenntnisse der medizinischen Fachsprache fehlen, können Sie den Befund hier kostenlos in eine allgemeinverständliche Sprache übersetzen lassen:

www.washabich.de/